resvitalis dr stockhausen umweltmedizin muenchen logo

T. 08022 / 27 16 969
praxis@res-vitalis.de

 

resvitalis dr stockhausen biologische medizin muenchen tegernsee darmbeschwerden

Die Funktionelle Medizin

Oft werden Beschwerden nur auf Grund der Symptome behandelt. Aber wo liegt die Ursache wirklich? Warum bekomme ich immer wieder dieselben Beschwerden oder Krankheiten? Die funktionelle Medizin (aus dem Englischen „functional medicine“) beschäftigt sich genau mit diesen Fragen und kommt genau hier zur Anwendung.


Was ist funktionelle Medizin (Functional Medicine)?

Bei der funktionellen Medizin handelt es sich um ein ganzheitliches Konzept, bei dem nach der zugrunde liegenden Ursache ( „the root cause“ ), dem WARUM einer Erkrankung gesucht wird. Hierbei spielen neben vielen anderen Faktoren vor allem der Lebensstil, die Ernährung, das Verhalten und psychische Erlebnisse, aber auch Medikamenteneinnahmen eine Rolle.
Bei der funktionellen Medizin handelt es sich um ein umfassendes und detailliertes Diagnose- und Therapiesystem, bei dem der Patient in seiner derzeitigen Lebenssituation erfasst, aber auch die gesamte Lebensgeschichte betrachtet wird. Wechselwirkungen von genetischen Faktoren, Umwelteinflüssen, Lebensstil und Ernährung hinsichtlich ihres Einflusses auf die Langzeitgesundheit und die Entstehung komplexer chronischer Erkrankungen werden betrachtet.
Haben Sie noch Fragen zu den Themen „funktionelle Medizin“ oder „Functional Medicine“? Dann rufen Sie gerne an und melden sich bei mir!
Ich freue mich sehr, wenn ich Sie bei Ihrem Weg in ein gesünderes Leben begleiten kann!

Wie funktioniert die funktionelle Medizin (Functional Medicine)?

Functional Medicine (funktionelle Medizin) sucht nach der Wurzel der Krankheit oder des Beschwerdebildes.
In einem ausführlichen Erstgespräch werden die Vorgeschichte (Anamnese, Diagnosen, Laborbefunde), sowie der individuelle Lebensstil erhoben. Eine körperliche Untersuchung und eventuelle weitere Laboruntersuchungen folgen, um der Frage auf den Grund zu gehen, warum man mit seinen individuellen Genen, seiner individuellen Lebens- und Gesundheitsgeschichte und seiner individuellen Lebensumgebung krank wird. Dabei ist sehr wichtig, in welcher Beziehung alle Faktoren miteinander stehen.
Funktionelle Medizin (Functional Medicine) betrachtet den Menschen als Ganzes. Nicht nur die Genetik, sondern Lifestylefaktoren, wie Ernährung, psycho-emotionale Themen, Bewegung, aber auch Toxizität u. v. m. spielen eine Rolle und beeinflussen, ob wir uns wohl, unwohl oder sogar krank, schlapp, oder energiegeladen fühlen.
Dabei ist ein wesentlicher Aspekt der funktionellen Medizin die Epigenetik, denn unsere Lebenssituation beeinflusst die Gene und damit den gesamten Körper. Unsere alltäglichen Handlungen und Entscheidungen, z.B. die Nahrungsaufnahme oder auch körperliche Bewegung entscheiden, ob unsere Gene aktiviert werden. Sie haben direkten Einfluss auf unser Hormon-, Immun-, Nervensystem, sowie die Verdauung, den Stoffwechsel und die Fähigkeit zu entgiften.
Die funktionelle Medizin ist nur möglich, wenn der Patient auch bereit ist, Dinge in seinem Leben zu ändern und versteht, warum diese seine gesundheitliche Situation, aber auch sein Leben beeinflussen.
Funktionell medizinische Therapie ist ein Prozess, der oft über Wochen, Monate oder Jahre geht. Man kann ihn auch als Richtungswechsel des Lebensweges bezeichnen.

Wann wird funktionelle Medizin (Functional Medicine) angewendet?

Alle Beschwerdebilder, wie z. B.:

  • Erschöpfung und Burnout, Depressionen
  • Darmbeschwerden, Verdauungsprobleme und Reizdarm
  • chronische Entzündungen
  • Autoimmunerkrankungen, wie Hashimoto, Morbus Crohn, Rheumatoide Arthritis, Psoriasis, Zöliakie, Fibromyalgie u.v.m.
  • Tinnitus (Geräusche im Ohr) und Schwindel
  • Seh- oder Hörstörungen
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Metabolisches Syndrom
  • Übergewicht
  • Entgiftungsstörungen
  • Hormonelle Dysbalancen
  • Rücken- oder Gelenkschmerzen (akut oder chronisch)

Dabei dient die funktionelle Medizin als sinnvolle Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung.

Wie ist der Ablauf der funktionellen Medizin (Functional Medicine)?

In einem ausführlichen Erstgespräch werden gemeinsam mit dem Patienten die Vorgeschichte (Anamnese, Diagnosen, Laborbefunde), sowie der individuelle Lebensstil erhoben. Die Beschwerden und deren mögliche Ursachen werden analysiert.
Eine körperliche Untersuchung und eventuelle weitere Laboruntersuchungen folgen, um der Frage auf den Grund zu gehen, warum man mit seinen individuellen Genen, seiner individuellen Lebens- und Gesundheitsgeschichte und seiner individuellen Lebensumgebung krank wird. Dabei ist sehr wichtig, in welcher Beziehung alle Faktoren miteinander stehen.
Gemeinsam mit dem Patienten wird daraufhin besprochen, welche Änderungen positive Effekte und Einflüsse haben können. Hierbei können unter anderem folgende Behandlungsmöglichkeiten angewendet werden:

  • Umstellung der Ernährung – individuell abgestimmte Ernährung
  • Darmsanierung
  • Leberfunktion stärken
  • Entgiftung des Körpers
  • Analyse und Optimierung der Nährstoffversorgung, orthomolekulare Medizin
  • Stressbewältigung
  • Wiederherstellung des hormonellen Gleichgewichts
  • Schlafoptimierung

Regelmäßige Besprechungstermine unterstützen den Patienten auf seinem Weg zu einem gesünderen Leben.

Gerne berate ich Sie aber auch direkt bei mir in der Praxis zum Thema Funktionelle Medizin. Melden Sie sich einfach bei mir.


Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Dr. Anke Stockhausen
Heilpraktikerin und Apothekerin
Biologische Medizin & Prävention
Adelhofstr. 1
83684 Tegernsee

TEGERNSEE  .  SCHLIERSEE  .  BAD TÖLZ  .  HOLZKIRCHEN  .  MIESBACH  .  LENGGRIES  .  MÜNCHEN